Aufnahmedatum: 06/04/2018
Gesehen: 113 Aufrufe

Was passiert, wenn Poesie und Darstellendes Spiel aufeinander treffen? Der letzte Abend der Poetica IV lässt noch einmal alle Autoren Revue passieren. Ihre Gedichte werden in der Originalsprache gelesen und von Schauspielern und Musikern des Schauspiel Köln ins Szenische übertragen. Im Anschluss an die Aufführung gibt es die Möglichkeit, mit allen Beteiligten ins Gespräch zu kommen.
Mit den Autoren: Jeffrey Angles (USA), Bei Dao (China) , Anneke Brassinga (Niederlande), Teju Cole (USA/ Nigeria), Hiromi Itō (Japan), Kim Hyesoon (Südkorea), Barbara Köhler (Deutschland), Morten Søndergaard (Dänemark), Monique Truong (USA/Vietnam), Jan Wagner (Deutschland) und Yoko Tawada (Kuratorin der Poetica).
Mit den Ensemblemitgliedern Yuri Englert, Justus Maier, Philipp Plessmann, Annika Schilling und Elisa Schlott.
Regie und Musik: Philipp Plessmann; Dramaturgie: Stawrula Panagiotaki; Bühne: Katrin Lehmacher; Kostüme: Jean Louis Frère.
In Kooperation mit dem Schauspiel Köln.
Aufgeführt am 27.01.2018