Aufnahmedatum: 27/03/2019
Gesehen: 114 Aufrufe

Das Campusgelände der Universität zu Köln befindet sich im stetigen baulichen Wandel. Die Universität zu Köln ist - für deutsche Universitäten - in der nahezu einmaligen Lage, Eigentümerin ihrer Liegenschaften und damit eigenverantwortlich für die bauliche Infrastruktur der Universität zu sein. Der „Masterplan Bau“ ermöglicht eine gezielte Bauplanung, die an Anforderung von Forschung, Studium und Lehre ausgerichtet ist. Bis 2030 stehen hierfür ca. 1 Mrd. € zur Verfügung.
Das Hauptziel für die nächsten Jahre ist die Standort Optimierung und eine räumliche Zusammenführung einzelner Fachbereiche.

Baumaßnahmen wie das neue Studierenden Service Center tragen zur Verbesserung von Studium und Lehre bei. Andere Projekte schaffen neue Möglichkeiten für die Forschung, so zum Beispiel das Forschungszentrum für altersassoziierte Erkrankungen - CECAD.

Die einzelnen Optimierungsmaßnahmen bauen aufeinander auf und tragen zu einer langfristigen Umstrukturierung des Campusgeländes bei.