Aufnahmedatum: 17/06/2014
Gesehen: 359 Aufrufe

Albertus Magnus Professur 2014

Zum zehnten Mal seit Einrichtung der Albertus Magnus Professur im Jahr 2005 ist in diesem Mai eine international renommierte Persönlichkeit dem Ruf an die Universität zu Köln gefolgt. Der Anthropologe und Verhaltensforscher Michael Tomasello untersucht die Evolution der menschlichen Kommunikation. Am 14. und 15. Mai 2014 hielt er in Köln zwei öffentliche Vorlesungen. Der US-amerikanische Wissenschaftler, der als Direktor des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, Leiter des Wolfgang-Köhler-Primaten-Forschungszentrums und Honorarprofessor an der Universität Leipzig tätig ist, betrachtet seit mehr als drei Jahrzehnten vergleichend Primaten und Menschen. Auf der Grundlage seiner empirischen Forschung formuliert er Methoden, um spezifisch menschliche Eigenschaften zu definieren und damit den Ursprüngen unserer Sprache und Kommunikation auf die Spur zu kommen.

Universität zu Köln
Universität zu Köln