Aufnahmedatum: 15/06/2011
Gesehen: 286 Aufrufe

Diesel-Wasser Kraftstoffgemisch, als Alternative zu wirkungslosen Rußfiltern

Diesel, Wasser und einfache Tenside, die man von Waschmitteln kennt, werden zu einer „stabilen“ Flüssigkeit gemischt und in den Tank gegeben. Die Ergebnisse sind eindeutig: Der Ausstoß von Ruß ging um 71 Prozent zurück. Stickoxide, die für das Waldsterben verantwortlich sein sollen, reduzierten sich um 19 Prozent, der Ausstoß an CO2 ging um 3% zurück. Und selbst der Dieselverbrauch ging um drei bis fünf Prozent zurück. Das ist darauf zurückzuführen, dass der Wasseranteil im Gemisch eine wesentlich bessere Verbrennung im Motorraum ermöglicht. Vor allem die Rußpartikel setzen sich erst gar nicht im Motorraum ab, sondern werden durch den Dieselsprit deutlich reduziert beziehungsweise direkt verbrannt.

Netzwerk Medien
Universität zu Koeln