Aufnahmedatum: 04/10/2012
Gesehen: 124 Aufrufe

Max Bazerman, Harvard Business School, at the European Conference Cologne 2012

Vom 12.-15. September 2012 fand an der Universität zu Köln eine Tagung der Economic Science Association (ESA) statt. Über 200 Wirtschaftswissenschaftler/innen aus aller Welt diskutierten über die aktuellsten Erkenntnisse aus der ökonomischen Verhaltensforschung . Als Hauptredner waren renommierte Spitzenforscher/innen zu Gast sein. Unter anderem Professor Max Bazerman. Bazerman forscht und lehrt an der Harvard Business School in den USA und hat den Forschungszweig „Bounded Ethicality" mitbegründet. Ausgangspunkt seiner Forschung ist die Beobachtung, dass unethische Verhaltensweisen häufig nicht vorsätzlich und geplant geschehen, sondern eher durch unbewusste psychologische Prozesse gesteuert sind. So verhalten sich selbst „gute" Menschen manchmal ungeplant unmoralisch. Weitere Informationen unter: http://www.esa.uni-koeln.de/

Universität zu Köln
Universität zu Köln