Aufnahmedatum: 24/07/2012
Gesehen: 131 Aufrufe

Proteine: Key Player

Proteine haben lebenserhaltende Aufgaben in der Zelle. Wie funktioniert das? Proteine sind essentielle Bestandteile jeder höheren eukaryotischen Zelle. Um die Zellfunktionen ausüben zu können, ist das Qualitätsmanagement mit der Reparatur von defekten und der Entsorgung von irreparablen Proteinen in der Zelle von hoher Bedeutung. Spezielle Moleküle, sog. Chaperone, unterstützen neu entstehende Proteine, sich korrekt dreidimensional zu falten. Faltet oder entfaltet sich ein Protein fehlerhaft, greifen Chaperone ein. Ist ein Protein irreparabel defekt, wird es durch das sog. Proteasom zu Aminosäuren abgebaut, die recycelt werden. Mit zunehmendem Alter funktioniert diese Qualitätskontrolle nicht mehr. Fehlgefaltete Proteine können weder repariert noch entsorgt werden. Die Proteine verklumpen und führen im Alter zu einer Reihe von schwerwiegenden Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson oder Muskel Myopathie und verkürzen möglicherweise die Lebensspanne.

Universität zu Köln
Universität zu Köln