Aufnahmedatum: 25/07/2012
Gesehen: 222 Aufrufe

Mitochondrien sichern Überleben

10.000 Neurone sterben täglich. - Ein normaler Prozess. Das Gehirn hat eine hohe Reservekapazität und kann das tolerieren. Aber nicht für immer. Alle Zellen unseres Körpers unterliegen einem ständigen Umbau, alte Bestandteile werden durch neue ersetzt. Eine Fehlfunktion von Mitochondrien, den Kraftwerken der Zelle, führt im Alter zu degenerativen Erkrankungen, v.a. des Gehirns. Eine zentrale Fragestellung der CECAD Forschung ist: Wie kann die Qualität dieser Mitochondrien, ihrer Membranen, ihrer eigenen kleinen DNA und ihrer Proteine im Laufe des Lebens aufrechterhalten werden? Für die Funktion der Nervenzelle mit ihren extrem langen Zellausläufern ist auch die Mobilität der Mitochondrien innerhalb der Zelle essentiell. Zur Erforschung dieser Frage arbeitet CECAD mit genetisch veränderten sog. „Modellorganismen“, die Parkinson­Symptome zeigen. Das Ziel von CECAD ist, neue Forschungsansätze zu finden und damit dem Verlust von Nervenzellen und der Entstehung von Erkrankungen wie Parkinson oder Alzheimer vorzubeugen.

Universität zu Köln
Universität zu Köln