Aufnahmedatum: 22/02/2016
Gesehen: 189 Aufrufe

Im Schauspiel Köln – 30.01.2016

Im Rahmen des Kölner Festivals für Weltliteratur "Poetica" trafen am 30. Januar im Schauspiel die internationalen Autoren des Festivals auf Lyriker und Romanciers der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. "Poetry meets Scenery" inszeniert Texte und Performances von Juri Andruchowytsch (Ukraine), Bernado Atxaga (Spanien), Lavinia Greenlaw (Großbritannien), Georgi Gospodinow (Bulgarien), Durs Grünbein (Deutschland), Paul Muldoon (USA), Ilma Rakusa (Schweiz), Ana Ristovic (Serbien) und Sjón (Island) sowie, von der Deutschen Akademie, Heinrich Detering, Michael Krüger, Navid Kermani, Martin Mosebach und Monika Rinck.

Die "Poetica" wurde im Jahr 2015 vom Internationalen Kolleg Morphomata der Universität zu Köln und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung begründet. Das Literaturfestival vereint Autoren und Geisteswissenschaftler zu öffentlichen Lesungen und Debatten in Köln mit jährlich wechselnden Themen. Vom 25. bis 30. Januar 2016 versammelte der slowenische Schriftsteller und Verleger Aleš Šteger (Kurator der Poetica II), internationale Autoren zum Thema "Blue Notes: In Sätzen leben, in Versen tanzen" in Köln.


www.poetica.uni-koeln.de